Allgemein
Firmenlogo

Allgemeines




Ganzkörpermassage



Die traditionelle thailändische Massage (TTM) - ist eine fernöstliche Heilkunst, in Thailand  „Nuad Thai Paen Bo Rarn, Nuad Phaen Boran oder Nuad Thai“ genannt, in der Bedeutung etwa: "uralte heilsame Berührung", sie wird seit Jahrhunderten von Generation zu Generation überliefert.


TTM gehört in Thailand in den Alltag, ähnlich wie der Gang zum Friseur.

Sie besteht aus passiven Streckpositionen und Dehnbewegungen, Gelenkmobilisationen und Druckpunktmassagen.

Energielinien werden über sanfte Dehnung und mit rhythmischen Druck von Handballen, Daumen, Knien, Ellenbogen und Füßen bearbeitet.


Die TTM findet, in der Regel, mit leichter Bekleidung

(z. B. Jogginghose und T-Shirt) und ohne Öl statt.

Traditionell dauert sie bis zu  2½ Stunden und zeichnet sich durch ihren dynamisch kraftvollen Aspekt aus.

 

Seit der Geburt wissen wir wie heilsam und tröstend eine

Berührung durch Hände ist, sie gibt Geborgenheit und Energie.

Die Haut enthält tausende Sinneszellen die auf kleinste Berührung reagieren.

Schon das auflegen der Hand senkt die Produktion des Stresshormons Cortisol und regt die Ausschüttung der Entspannungshormone Oxytocin und Prolaktin an.

 

Laut einer Umfrage des Forsa Instituts leiden bei uns viele Menschen unter Berührungsmangel.

Im hektischen Rhythmus des Alltags bleibt wenig Raum für besinnliche Momente, Entspannung und Regeneration.

Es wächst die Sehnsucht nach tiefem Wohlbefinden und Gesundsein.

Das Erlebnis einer Thaimassage weckt seelische und körperliche Freude.

Vielen ist Thaimassage, in unseren Breitengraden, schon ein Begriff und doch gibt es unterschiedliche Meinungen dazu.

Der Großteil meint, wenn er sagt: "Ich hätte gern eine Thaimassage.", die Entspannungsmassage mit Öl.

Das ist die sanftere Abwandlung der traditionellen Thaimassage.


Um eine nachhaltige Wirkung unserer Massagen zu erzielen empfehlen wir eine dreimalige Wiederholung mit drei-, bis fünftägigem Abstand.

Wir bieten hierfür ein günstiges Blockangebot.